ÜBER KUROFUNE


"Kurofune“, eine Geschichte und unsere Philosophie.

Historisches


„Kurofune“ ist ein japanisches Wort, das wörtlich übersetzt „schwarzes Schiff“ bedeutet. Japaner assoziieren allerdings mit diesem Wort nicht nur ein schwarzes Schiff, sondern ein geschichtliches Ereignis: die Ankunft von des US-Kommandanten Matthew Perry 1853 mit seinem Schiff in Japan. Die Bezeichnung „schwarzes Schiff“ Kurofune kommt daher, dass die Schiffe damals mit Teer bestrichen waren. Kurofune wurde als Begriff für die massive Flotte der USA und England verwendet und war gleichzeitig ein Zeichen der Macht und der hochentwickelten Industrie dieser Länder. Perry blieb in Japan und hat sich erfolgreich um die Öffnung des seit 1630 vollständig isolierten Japan bemüht. Die Ankunft von „Kurofune“ hat eine fremde, dennoch sehr anziehende völlig neue Kultur mit sich gebracht, was viele Japaner in Erstaunen versetzt hat. Wir haben unser Restaurant mit dem Wunsch benannt, dass sich eine neue japanische Esskultur durch unser Restaurant in Augsburg weit verbreitet, so wie damals „Kurofune“ in Japan den Menschen fremde Kultur nahe gebracht hat.

Motivation

Während meiner erfolgreichen 13-jährigen Beschäftigung im Augsburger Japan Restaurant Manyo ist mir als Koch immer bewusster geworden, dass japanische Köstlichkeiten europaweit ihre Anerkennung gewonnen haben und ihren Platz als eine populäre und moderne Küche unter den Deutschen gesichert haben. Da es in Augsburg sehr wenige authentische Japan Restaurants gibt und meistens nur Sushi und Teppan Yaki (das Essen wird auf einer Stahlplatte vor dem Kunden gegrillt) angeboten werden, wollte Besitzer Hiroyuki Baba mit dem Kurofune neue Wege gehen, um auch andere Gerichte der vielseitigen japanischen Küche anzubieten.

Angebot

Im Kurofune wird es neben japanischen Vorspeisen, diversen Suppen, Sushi und Sashimi auch Bentoboxen geben (das ist die japanische Version der Tupperbox, eine Box für unterwegs wo verschiedene Speisen enthalten sind), Onigiri (Reisbällchen), Udon Suppen und leckere Dessert. Bei den Getränken dürfen japanische Sake (japanischer Reiswein) sowie Schochu (japanischer Schnaps) nicht fehlen, welche vom Besitzer Hiroyuki Baba persönlich ausgewählt wurden und direkt aus Japan kommen.

    Bernhard Karl
  • Ich war das erste Mal im Kurofune, das Essen ist unheimlich lecker und mit viel Liebe zum Detail gekocht, ein neues kulinarisches Highlight in Augsburg.
    Bernhard Karl
  • I know japanese food, and Baba San knows who to make the best dishes i ever had, thumbs up
    Omar Todd
    Sea Shepherd, Wiki Leaks Party
  • Ich bin bedingt durch meinen Beruf viel unterwegs, oft auch in Japan, ich liebe und schätze die gesunde japanische Küche. Das Kurofune in Augsburg bietet authentisches, leckeres japanisches Essen, ich komme gerne wieder.
    Dirk Bartholomä
    FedCon GmbH, Comic Con Germany
  • Zu Besuch in Augsburg wurde uns nahagelegt, das Kurofune zu besuchen - ein Rat, dem ich jeden nur weitergeben kann. Hervorragendes Essen, erstklassige Qualität und ein Chef, der uns die Geschichte der Kurofune - der schwarzen Schiffe - zum Besten gegeben hat. Danke...
    Rafael Cantero